Große Arbeit 2018

 

Wir freuen uns, euch auch in diesem Jahr wieder zur GROßEN ARBEIT unserer 8. Klasse einzuladen.

Diese findet am Freitag, den 18.05.2018 von 17:00 bis 22:00 Uhr im DORMERO-Hotel Kelheim statt.

 

„Wenn Dir jemand sagt:
Das geht nicht!
Denke immer daran:
Das sind seine
Grenzen, nicht Deine.“

 

“Große Arbeit” – Was ist das eigentlich?

Am Ende der 8. Klasse sind die Jugendlichen angehalten ihre “Große Arbeit” durchzuführen. Sie wählen sich Themen handwerklicher oder künstlerischer Art. Neben den Objekten muss auch eine schriftliche Ausarbeitung zum Entstehungsprozess vorgelegt werden. Jeder Jugendliche sucht sich einen Mentor aus Betrieben oder Institutionen, der über den Zeitraum von etwa einem halben Jahr das Projekt begleitet.
Die Arbeiten werden schließlich einer Jury aus Wirtschaft oder Politik, Vorstand, Pädagogen und dem Schülerrat vorgelegt und der Öffentlichkeit präsentiert.
Hier wenden die Schüler das an, was sie im Laufe ihrer Zeit an der Montessori-Schule gelernt haben, nämlich Ausdauer, Konzentration, das Einschätzen eigener Stärken und Schwächen, Kontaktaufnahme mit dem außerschulischen Bereich und selbstorganisiertes Arbeiten.
Abschließend stellt die öffentliche Präsentation eine große Herausforderung dar und dient auch der Stärkung des Selbstbewusstseins.

 

Programm

17.00 Uhr Eröffnung und Begrüßung

17.15 Uhr Candace McNamara – Schreiben und Binden eines Buches
17.40 Uhr Lena Bauer – Bau einer Hundehütte
18.05 Uhr Sophia Dasch – Spitzwegerichprodukte – Altes wird neu entdeckt

18.30 Uhr kurze Pause mit musikalischer Umrahmung

18.45 Uhr Klement Ulm – Bau einer Bienenkiste
19.10 Uhr Jan Engelhardt – Bau eines 5.1-Surround-Systems
19.35 Uhr Maximilian Reisinger – Anfertigung eines Messers

20.00 Uhr Gemeinsames Abendessen im DORMERO Hotel Kelheim

21.45 Uhr Überreichung der Zertifikate

 

Mitglieder der Jury:

Schüler: Ronya Weber
Lehrer: Andreas Schels
Vorstand: Ulrike Fürbacher-Walter
Politik: Johanna Werner-Muggendorfer (MdL)

 

Wir freuen uns über zahlreiches Erscheinen!

Kommentare sind geschlossen.