Schulwald-Detektive auf Schatzsuche

Station 1 ist nur der Anfang! Die Schüler werden zu einer Reihe von Aktionen eingeladen. Spielerisch soll der Spaß am Wald geweckt werden.

Schon bei der zweiten von zehn Stationen wollen alle zusammen möglichst schnell den Schatz finden und toben sich aus. Es geht über einen langen liegenden Baumstamm über einen fiktiven Teich. Die Kinder balancieren vorsichtig und springen das letzte Stück ans rettende Ufer.

Danach tappen die Schüler heimlich und leise ein Stück weit die Schweigeroute entlang – echte Detektive dürfen ja keinen Pieps von sich geben, wenn es mal drauf ankommt.

Erst hört man nichts – und anschließend sieht man nichts mehr! Mit einer Augenbinde wird ein Schatzsucher von einem anderen zu einem bestimmten Baum geführt. Dieser wird erfühlt. Dann wird der „blinde“ Detektiv wieder ein Stück weit weg geführt und soll nun sehend erraten, welcher Baum es wohl war. Alle geschafft? Dann geht’s weiter!

Gesucht wird nun etwas zu einer bestimmten Eigenschaft, b. B. etwas Glattes, Weiches, etc. Im Wald eine Sache in Rot zu finden wird am Schluss hier schwierig, aber aufmerksamen Detektiven entgeht eben nichts.

Sportlich muss man auch sein, wenn ein Schatz zu finden ist. Mit einem etwas dickeren Ast zwischen den Knien wackeln die Kinder auf dem Waldweg um die Wette, wer es am weitesten schafft.

Dann wird es wieder dunkel – dieses Mal geht es an einem Seil entlang von Baum zu Baum.

Jetzt braucht jeder einen Partner und zwei Stöcke zum Balancieren von kleineren Stöcken.

Wer schafft die ganze Strecke ohne sie fallen zu lassen?

Bald ist es geschafft!

Ein Kreis wird gebildet und jeder muss ein Stück vom Tau spannen. Die Gruppe kann es schön ausbalancieren.

Endlich an der letzten Station!

Der Schatz ist nicht einfach zu erreichen: er liegt geschützt in einem See aus gedachter heißer Lava. Wer kann den Schatz heben ohne in die heiße Glut zu fallen? Ein besonders mutiges Mädchen hangelt sich über eine Slackline und ein paar liegende Baumstämme.

Auch auf dem Rückweg gilt höchste Vorsicht!

Die Gruppe jubelt schließlich und teilt den süßen Schatz untereinander auf.

Es sollte nicht die letzte Aktion zum Thema „Wald“ bleiben.

.

Kommentare sind geschlossen.