Suche
  • Hilf mir, es selbst zu tun!
  • Maria Montessori
Suche Menü

Martinsfest im wunderschönen Altmühltal ~ Herbst 2015

Den ganzen Herbst über sammelten die Kinder eifrig bunte Herbstblätter, um daraus wunderschöne Blätterlaternen zu gestalten. Dazu wurde zuerst ein Luftballon aufgeblasen, was ganz schön Puste brauchte. Daraufhin wurden mithilfe von Kleister abwechselnd Butterbrotpapierschichten und Herbstblätter aufgetragen. Voller Stolz übten die Kinder im Morgenkreis das Laternentragen mit einer echten Kerze.

SAM_1044

Dann war es endlich soweit: Am Martinstag trafen sich Kinder, Eltern und das Team des Montessori Kindergartens am Tatzelwurm. Aber nanu, wo waren denn nur die selbstgebastelten Laternen? Schnellen Schrittes liefen die Kinder den Waldweg entlang bis sie zur unteren Klausenhöhle kamen. Was war das? Aus der Höhle drang ein schwacher Lichtschein.

Vorsichtig betraten wir die Höhle und staunten. Die ganze Höhle war mit LED-Teelichten beleuchtet. In der Mitte der Höhle war eine Kerze aufgestellt. Die Eltern und Kinder versammelten sich um das Licht um die Geschichte der Laterne Lumina zu hören, deren Kerze im Wald von einem Windstoß ausgeblasen wurde.

Lumina nahm all ihren Mut zusammen und ging weiter bis sie an eine Höhle gelangte in der eine Kerze brannte. Diese Kerze teilte mit Lumina das Licht und beide strahlten zusammen heller als je zuvor. Und wie von Zauberhand tauchten nun auch unsere selbst gebastelten Laternen auf. Nacheinander entzünden wir sie an der Kerze in der Mitte der Höhle und bestaunen wie es immer heller wurde mit jedem Licht das entzündet wurde. Gemeinsam singend zogen wir nun aus der Höhle und wanderten von Martinsliedern begleitet zurück nach Essing.

Im großen Garten von Familie Raab durften wir das Fest ausklingen lassen, uns am Lagerfeuer aufwärmen und uns mit leckeren Sachen vom Grill stärken. Ein herzliches Dankeschön an euch.