Suche
  • Hilf mir, es selbst zu tun!
  • Maria Montessori
Suche Menü

15.000 Jahre zurück in die Vergangenheit

Am 18.10. erlebte unsere Prim 2 diese Zeitreise. Im Archäologischen Museum in Kelheim erlebten wir die Sonderausstellung „Steinzeitkinder – Kleine Jäger und Sammler“.

steinzeitmuseum-1

Am beliebtesten war dabei das nachgebaute steinzeitliche Zelt. Die weichen Felle am Boden und die Ruhe im „Steinzeit-Tipi“ fanden alle sehr gemütlich und entspannend. Noch dazu bekam man wirklich ein Gefühl dafür, wie bescheiden und doch irgendwie ausreichend damals gehaust wurde. Ebenfalls gerne genutzt wurde die Fell-Leder-Kleidung.

Sie wurde im Museum den Schülern bald zu warm, in der damaligen Zeit aber war sie durch diese Eigenschaft somit sehr wichtig, wenn es draußen kalt war und man kein Zelt und auch kein Lagerfeuer in der Nähe hatte. Außerdem gab es eine Station zum Erfühlen und Erraten von typischen Gegenständen und Stoffen. An den Wänden fand man Umrisse von damaligen Tieren. Womit diese gejagt wurden, konnte man an verschiedenen Tischen sehen.

Doch die Kinder in der Steinzeit waren nicht nur kleine Jäger und Sammler – auch zu dieser Zeit wurde schon gespielt, sei es mit kleinen und einfachen Musikinstrumenten oder mit Figuren. Auch wenn es damals nicht so ein großes Angebot an Aktivitäten für Kinder gab wie heute, vertrieb man sich die Freizeit so gut es ging. Und das klappte auch ohne technische Geräte, wie man sie heute mittlerweile oft findet.

In manchen Höhlen findet man übrigens noch Handabdrücke von Kindern der Steinzeit. Die Umrisse der Hand dienten als Schablone und mit Farbe wurde um diese gemalt, so dass sich die Kleinen verewigen konnten und uns so noch heute ein Zeichen geben. Vor der Rückfahrt wurde das „Rad der Geschichte“ mit ordentlich viel Schwung gedreht. Auf einer Art Glücksrad waren Felder zu verschiedenen Zeitaltern der Geschichte. Am meisten freuten sich die Kinder, wenn es bei der Steinzeit oder bei der Zeit der Römer stoppte. Abgerundet wurde die Ausstellung mit einem Tisch mit Lektüren zum Thema „Steinzeit“, in die man hinein schmökern konnte.

Zurück in der Schule gab es noch eine Feedbackrunde, in der die Schüler positives Feedback gaben. Einige meinten, dass es bestimmt interessant und aufregend gewesen wäre, in der Steinzeit zu leben.