Suche
  • Hilf mir, es selbst zu tun!
  • Maria Montessori
Suche Menü

Frühling im Kindergarten

Der Frühling hält Einzug im Altmühltal und die Kinder beobachten voller Spannung, wie die Natur zu neuem Leben erwacht.

Unser Bienenvolk,  welches in einem Bienenkasten in unserem Hof wohnt, beginnt auszufliegen, um den ersten Nektar zu suchen. An den Zweigen sind erste Knospen zu entdecken und die Vögel zwitschern herrlich von den Bäumen. Die Kinder flechten draußen mit unserer Hilfe an einem Weidenzaun weiter, der in liebevoller Elternarbeit vorbereitet wurde, um unser zukünftiges Kindergartenbeet vom Sandkasten abzutrennen. Gemeinsam überlegen wir welche Obst- und Gemüsesorten wir bald in den Garten einpflanzen können. Wie wäre es mit leckeren Erdbeeren? Vielleicht auch Himbeeren dazu und Erbsen, um zu beobachten, wie diese wachsen. Au ja, was für eine tolle Idee!

Gleichzeitig beginnen wir in unseren Gruppenräumen mit den Vorbereitungen des Osterfestes. Mit viel Hingabe bemalen die Kinder ausgeblasene Eier mit Fingerfarben. Auch Tonteller werden verziert und mit Erde befüllt um Grassamen darauf aussäen zu können. Jeden Tag prüfen die Kinder, ob das Gras schon wächst und gießen es fleißig.

Aber was ist das? Endlich hat das Gras angefangen zu wachsen und nun sind alle Tonteller auf einmal verschwunden! Aufgeregt stürmen die Kinder in unseren Hof und machen sich auf die Suche nach den bepflanzten Schalen. Was lugt den da hinter den Bäumen hervor? Unsere Schalen befüllt mit Osterleckereien! Freudig und sich gegenseitig zurufend laufen die Kinder in unser an den Hof angrenzendes Wäldchen.

Tatsächlich für jedes Kind und sogar für das Kindergartenteam gibt es ein Osternest. Da ist die Freude riesengroß.